Das Klippeneck  

 

 

Das Klippeneck ist mit ca. 980 m MSL das höchstgelegene Segelfluggelände in Deutschland. Die Hochebene, die am Rande der Schwäbischen Alb zwischen Tuttlingen und Rottweil auf der Gemarkung Denkingen liegt, fällt nach Westen hin steil ins Tal ab, dies hat dem Klippeneck eine kilometerlange Hangkante beschert und ihm seinen Namen gegeben.

Das Klippeneck stellt ein beliebtes Ausflugsziel in der Region dar und bietet außer dem Segelfliegen auch einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen auf der Hochebene des Heubergs.

Jährlich finden immer wieder viele Gastfliegergruppen den Weg auf das Klippeneck, um die idealen Segelflugmöglichkeiten, welche das Klippeneck bietet, auszunützen. Außerdem bietet sich hier die Möglichkeit ein paar Tage, abseits von Hektik und Stress, das Segelfliegen und die herrliche Natur zu genießen.

Egal, ob Sie wegen der hervorragenden fliegerischen Möglichkeiten auf der Schwäbischen Alb oder wegen der guten Wandermöglichkeiten auf unser Fluggelände kommen, ein Besuch auf dem Klippeneck lohnt sich immer.

Wenn Sie zu einem längeren Aufenthalt oder Fluglager aufs Klippeneck kommen möchten, dann empfiehlt sich die Übernachtung in der "Jugend und Weiterbildungsstätte" direkt am Rande des Fluggeländes. Hier gibt es günstige Zimmer auf Hotelniveau zum Mieten. Außerdem bietet sich die Möglichkeit mit dem Zelt oder Wohnwagen Quartier auf dem Fluggelände zu beziehen.
 

Der jährlich stattfindende Klippeneck Segelflugwettbewerb zieht stets Piloten aus mehreren Ländern auf das Klippeneck um sich hier im fliegerischen wettstreit zu messen.


In einem Turnus von zwei Jahren findet im Herbst auf dem Klippeneck das traditionelle Flugplatzfest statt.

 

Weitere Information finden Sie unter www.klippeneck.com